header4.jpg

Kontakt

Catch & Release

Catch-Release.de

DS Produktbilder

Nr. 9 - 2 2016 Nr. 15 - 1 2016 Nr. 7 - 1 2017 Nr. 18-1 2017 nr-6-3 carp-4_0 10-1

DS Wallerhölzer

… sind sehr effektiv und bewegen auch Welse aus größeren Tiefen zum Biss.
Das Klopfen mit dem Wallerholz erzeugt ein ‘Plop’-Geräusch, das den Wels neugierig oder sogar aggressiv macht.
Das Wallerholz wird normalerweise vom Boot aus eingesetzt.

kundenholz-1

Das Wallerholz hat seinen Ursprung in Bulgarien, wo früher Wallerangler mit Hilfe des Holzes die Waller zum Steigen und Anbeisen überlisten konnten.
Die echte Wirkung des Holzes oder des Geräusches auf den Waller ist heute noch nicht 100% geklärt, ob es der Laut ist, die Druckwelle die dadurch erzeugt wird, auch den Grund für den Biss weiß man heute noch nicht genau, sind es Geräusche die einem anderen Jagenden Waller sehr ähnlich sind oder ist es einfach nur die Neugier des Wallers???

Wallerhölzer gibt es in vielen verschiedene Ausführungen und für verschiedene Gewässer Tiefen, viele moderne Hölzer werden Industrielle gefertigt, wobei die Meisten dann einfach verleimt sind.
Handgefertigte Hölzer sind oft aus einem Stück und ein kleines Kunstwerk. Wobei es bei den Handgefertigten auch Verleimte gibt.
Die Kopfform kann flach, konkav oder auch konvex geformt sein, und der Durchmesser kann von 25mm – 40mm Variieren, entscheidend bei der Auswahl ist die bevorzugte Form und die Gewässertiefe.
Wichtig bei der Handhabung eines Wallerholzes ist das die Schmale Verbindung “ Klinge“ zwischen Griff und dem eigentlichen Kopf stabil genug ist und nicht anfängt zu Schlingern beim Klopfen.
Mit dem richtigen Wallerholz und der richtigen Methode sollte ein Wallerfischer mehere Stunden ohne Probleme entspannt klopfen können.
Es gibt dazu Leute, die ein Wallerholz an den Wallerfischer und an sein Boot anpassen, sodass der Wallerfischer ohne Probleme in nicht alzu gebückter Haltung von einem Schlauchboot oder niedrigbordigen Boot klopfen kann.